Führt Keto dazu, dass Sie mehr pinkeln? Warum uriniere ich beim Verzicht auf Kohlenhydrate so viel?

Geschrieben von: Suzie Walker

|

|

Lesezeit 6 min

Viele Keto-Neulinge fragen sich, warum sie plötzlich wie ein Rennpferd pinkeln.


Die Realität ist, dass es eine häufige Nebenwirkung dieses kohlenhydratarmen, fettreichen Lebensstils ist.


Wenn Ihr Körper auf die Fettverbrennung statt auf Kohlenhydrate umstellt, passieren ein paar interessante Dinge, und ja, häufigere Toilettengänge gehören dazu.


Aber warum genau führt Keto dazu, dass man mehr pinkelt?


Und ist es etwas, worüber man sich Sorgen machen sollte?


Lass uns eintauchen und es herausfinden!

urinating more on keto

Warum das plötzliche Bedürfnis zu pinkeln auf Keto?

Sind Ihre Toilettenpausen etwas häufiger geworden, seit Sie auf den Keto-Zug aufgesprungen sind? Machen Sie sich keine Sorgen, das ist selbstverständlich!


Es stellt sich heraus, dass Ihr Körper, wenn Sie auf Kohlenhydrate verzichten, beginnt, seine Kohlenhydratspeicher, das sogenannte Glykogen, aufzubrauchen . Dieses Glykogen ist ein ziemlicher Wasserfresser – Glykogen liebt Wasser, also, es liebt es wirklich. 

Die Glykogen-Ausspülung

Glykogen bindet Wassermoleküle in Ihren Muskeln und Ihrer Leber. Während Ihr Körper dieses Glykogen verbrennt, setzt er das gesamte angesammelte Wasser frei, das in Ihrer Blase landet. Daher der ständige Harndrang, besonders in den ersten Tagen.


Wenn Ihre Blase also Überstunden zu machen scheint, geben Sie der Keto-Diät die Schuld. Es ist nur ein weiterer eigenartiger Nebeneffekt dieses kohlenhydratarmen Lebensstils.


Dies erklärt die häufigen Toilettengänge, insbesondere in den ersten Tagen der Keto-Diät.

Es erklärt auch, warum Menschen mit ketogener Ernährung in der ersten Woche einer Low-Carb-Diät so viel Gewicht verlieren . 

glucose flush out on keto

Keto und Elektrolyte: Ein Balanceakt

Nun, da ist noch etwas anderes im Spiel.


Die Keto-Diät kann sich auch auf Ihren Elektrolythaushalt auswirken, insbesondere auf Natrium. Wenn Sie die Kohlenhydrate drastisch reduzieren, scheidet Ihr Körper zusammen mit dem mit Glykogen verbundenen Wasser mehr Natrium aus. Dies kann auch zu einer erhöhten Urinausscheidung in den frühen Stadien der Keto-Diät beitragen.


Aber keine Sorge! Es ist kein Zeichen für etwas Schlimmes. Ihr Körper gewöhnt sich einfach an seine neue Energiequelle und findet sein Gleichgewicht. Wenn Sie Ihre Keto-Reise fortsetzen, werden sich Ihre Toilettengewohnheiten wahrscheinlich normalisieren, da sich Ihr Körper anpasst.

Toilettenpausen und deine Elektrolyte

Wenn du während der Keto-Diät öfter auf die Toilette rennst, könnte das ein Zeichen dafür sein, dass deine Elektrolyte aus dem Gleichgewicht geraten sind. Wenn Sie auf Kohlenhydrate verzichten, verliert Ihr Körper gleichzeitig Wasser. Dies kann Ihren Natriumspiegel beeinträchtigen, was dazu führt, dass Sie häufiger zur Toilette gehen müssen und ernsthaft dursten.


Schnappen Sie sich also eine Flasche Wasser und stellen Sie sicher, dass Sie genügend Elektrolyte wie Natrium, Kalium und Magnesium zu sich nehmen, um das Gleichgewicht zu halten. So einfach ist das!

Die Kontrolle Ihrer Elektrolyte behalten

Wie wir gesehen haben, sind Elektrolyte wie die heimlichen Helden unseres Körpers, die dafür sorgen, dass alles im Gleichgewicht bleibt. Da die Umstellung auf Keto sie manchmal aus dem Gleichgewicht bringen kann, ist es wichtig, ihnen etwas Liebe zu schenken.


Wie? Nun,konzentrieren Sie sich auf Lebensmittel, die reich an Kalium, Magnesium und Natrium sind. Denken Sie an Blattgemüse, Avocados und eine Prise Salz. Einige Keto-Keto-Anhänger finden auch Elektrolytpräparate hilfreich, und es ist sogar bekannt, dass ich von Zeit zu Zeit zu einem greife, insbesondere nach einem anstrengenden Training. 


Indem Sie diese wichtigen Mineralien im Auge behalten und Ihre Ernährung reich an keto-freundlichem Gemüse ist , fühlen Sie sich optimal, vermeiden Muskelkrämpfe und bleiben voller Energie.

peeing on keto and electrolytes

Hydriert bleiben und fettbetrieben auf Keto

Wenn man mit der Keto-Diät beginnt, fühlt es sich oft so an, als ob einem plötzlich Kiemen wachsen würden – man wird häufiger auf die Toilette gehen. Das liegt einfach daran, dass Ihr Körper gespeicherte Kohlenhydrate (und das damit verbundene Wasser!) verbrennt. Halten Sie also die Wasserflasche griffbereit und trinken Sie sie den ganzen Tag über.


Ebenso wichtig ist es, sicherzustellen, dass Sie genug Fett zu sich nehmen, um Ihren Körper mit Energie zu versorgen.


Denken Sie daran, dass es bei Keto vor allem um gesunde Fette geht. Versuchen Sie also, 70–80 % Ihrer Kalorien aus dieser Quelle zu beziehen. Dies hilft, Heißhungerattacken zu unterdrücken, Sie fühlen sich satt und geben Ihrem Körper die Energie, die er braucht, um zu gedeihen. Laden Sie gesunde Keto-Snacks wie unsere Keto-Riegel und -Kekse auf, erhöhen Sie die Grünfutterzufuhr und legen Sie los!


Eine letzte Sache noch: Scheuen Sie sich nicht, sich mit Avocados und Olivenöl zu versorgen – Ihr Körper wird es Ihnen danken!

Eintauchen in den Keto-Rhythmus

Um eines klarzustellen: Die Keto-Diät ist am Anfang nicht immer einfach! 

Sich an die Besonderheiten der Diät mit ihren Höhen und Tiefen und unerwarteten Wendungen anzupassen (Hallo, zusätzliche Toilettenpausen!), kann ein bisschen viel sein!


Am Anfang könnte es sich so anfühlen, als würde jeder wache Moment mit der Planung und Zubereitung von Mahlzeiten, der Beobachtung der Makros und der schnelleren Aufnahme von Wasser als einem Fisch in Anspruch genommen.


Keine Sorge, es wird einfacher.


Ich erinnere mich noch gut an die frühen Tage, als ich das Gefühl hatte, an meiner Wasserflasche festzukleben, und jeder Ausflug ins Freie bedeutete, zur Toilette zu rennen. Es ist ein kleiner Schock für das System, aber es zeigt auch, dass sich Ihr Körper anpasst und überschüssiges Wasser loswird.


Bleiben Sie noch ein wenig dabei, und bevor Sie es merken, werden Sie die Keto-Diät auf einfache Art und Weise leben. Sie werden erstaunt sein, wie schnell sich Ihr Körper an diese neue Ernährungsweise gewöhnt, und mit der Zeit werden diese zusätzlichen Toilettenstopps zu einem weiteren Teil Ihrer täglichen Keto-Routine.


Bleiben Sie dabei, halten Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich und denken Sie daran: Die fantastischen Vorteile der Keto-Diät stehen vor der Tür.

urination on keto and rehydration

Endlich auf... Mehr pinkeln auf Keto

Keto kann bahnbrechend sein, und diese häufigen Toilettengänge? Nur ein Zeichen dafür, dass sich Ihr Körper anpasst und überschüssiges Wasser ausscheidet. 


Denken Sie daran, dass jeder anders ist. Hören Sie also auf Ihren Körper und sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie sich Sorgen machen


Aber wenn Sie sich gut fühlen und die Toilettengänge Sie nicht stören, ist es vielleicht an der Zeit, in eine größere Wasserflasche zu investieren!

Suzie Walker - Keto Collective

SUZIE WALKER 

Mitbegründer von Keto Collective und naturheilkundlicher Ernährungsberater dipNT.CNM 


Suzie hat die vielen gesundheitlichen Vorteile einer kohlenhydratarmen Lebensweise erforscht und bewertet. Sie ist Mitbegründerin von The Keto Collective, einem Unternehmen, dessen Ziel es ist, die Suche nach vollwertigen, wohlschmeckenden Keto-Alternativen zu ihren alltäglichen Favoriten einfacher zu machen.

Lesen Sie mehr über Suzie Walker

Nächtliche Toilettenausflüge und Keto: Freunde oder Feinde?

Interessanterweise deuten einige Studien darauf hin, dass Keto die lästigen nächtlichen Toilettenbesuche reduzieren könnte. Wenn Sie weniger Kohlenhydrate zu sich nehmen, speichert Ihr Körper weniger Wasser und das bedeutet insgesamt weniger Urin. Aber am Anfang wirst du mehr pinkeln!

Warum pinkle ich mehr, nachdem ich auf Zucker verzichtet habe?

Es ist normal! Wenn Sie den Zuckerkonsum reduzieren, spült Ihr Körper überschüssiges Wasser und Elektrolyte aus, was dazu führt, dass Ihre Nieren Überstunden machen. Es ist wie ein Frühjahrsputz für Ihr System.

Keto und Harnwegsinfekte: Was ist das Problem?

Während Keto keine Harnprobleme verursacht, kann es bei einigen das Risiko einer Harnwegsinfektion erhöhen. Ich achte immer darauf, für alle Fälle viel Wasser und Cranberrysaft zu trinken! Außerdem kann all dieses Protein zu mehr Harnsäure führen, was manchmal zu Nierensteinen führen kann.

Wie lange dauert es, bis ich aufhöre, Ketonkörper auszuscheiden?

Es ist von Person zu Person unterschiedlich, aber nach ein paar Wochen Keto hat Ihr Körper den Dreh raus, Ketone als Brennstoff zu verwenden, und Sie werden weniger davon in Ihrem Urin sehen.

Blasenbeschwerden bei Keto: Ist das normal?

Während Ketose selbst keine Blasenprobleme verursachen sollte, können Dehydrierung oder Harnwegsinfektionen dies tun. Wenn Sie sich unwohl fühlen, greifen Sie zur Wasserflasche und sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Was ist mit diesen Veränderungen in der Urinfarbe?

Durch Keto kann Ihr Urin dunkler werden und etwas stinken, aber das gilt auch für Dehydrierung. Der Schlüssel liegt darin, viel Wasser zu trinken – mindestens 2 Liter pro Tag sollten angestrebt werden. Denken Sie daran, dass jeder anders ist, sodass Ihr Urin möglicherweise überhaupt nicht seine Farbe ändert.


Wenn Sie sich jemals Sorgen über Änderungen Ihrer Toilettengewohnheiten machen, ist es immer eine gute Idee, sich an Ihren Arzt zu wenden.